30.12.2020 06:30 |

Kommunikator Harand:

99ers-Co: „Müssen wieder mehr Spaß reinbringen“

Wenn die Eishockey-Cracks der Graz 99ers Mittwoch im Klassiker gegen den KAC auflaufen, ist es das erste Spiel unter dem neuen Trainergespann Jens Gustafsson (Headcoach) und Patrick Harand (Assistant Coach) - die „Steirerkrone“ sprach vor dem Duell mit den Klagenfurtern mit „Co“ Patrick Harand. Über die Grazer Krise, seine Aufgaben, seinen Ex-Klub und Hollywood.

„Krone“:Patrick, du hast drei Jahre für die 99ers gespielt, nun bist du Co-Trainer der Grazer. Willkommen zurück.

Patrick Harand: Danke. Natürlich ist es etwas überraschend gewesen. Aber ich sehe es als große Eishockey-Familie und da hilft man sich gegenseitig.

Aber es ist ja alles doch recht schnell gegangen, oder?

Stimmt, ich hab eigentlich gedacht, nach den Feiertagen länger daheim zu sein. Letzten Sonntag ist das SMS gekommen und ich bin sofort ins Auto gestiegen. Ich hab auch nicht zweimal überlegen müssen.

Du bist ja seit heuer steirischer Akademietrainer. Wie geht es da weiter?

Das gilt es noch zu klären, auch wegen Corona. Hin und her wechseln geht mit der Blase, in der wir sind, nicht so einfach. Aber wir wollen eine gute Kooperation und eine Brücke bauen.

Was sind deine Aufgaben als Co-Trainer?

Vor allem möchte ich die Kommunikation im Team verbessern. Ich bin Tippgeber und spreche viel mit den Spielern. Ich sehe mich aber eher als Personal Coach, das System gibt Jens vor. Die Spieler sollen wissen, dass sie mit Anliegen zu mir kommen können. Sie brauchen keine Angst zu haben, dass etwas passiert.

Die 99ers haben nun elfmal in zwölf Spielen verloren, wo muss man ansetzen?

Man war ja meist knapp dran. Es sind viele kleine Sachen: vor allem Spaß und Selbstvertrauen. Wir müssen das wieder reinbringen. Wie gut sie sein können, haben sie heuer ja schon bewiesen. Es ist ganz schwierig, das wieder in die Köpfe reinzubringen. Es braucht viel Feingefühl aber auch Eigenverantwortung.

Hollywood könnte es nicht besser schreiben, dein erster Gegner ist der KAC, mit dem du in knapp acht Jahren zweimal Meister geworden bist.

Das ist wieder so typisch, das passiert so oft im Leben (lacht). Früher bist du rausgeschmissen worden als Spieler und spielst als erstes gegen den Ex-Klub und triffst gleich. Es wird interessant und lustig, alte Freunde wiederzusehen. Graz ist aber nun meine Eishockeyheimat und ich werde alles tun, dass wir da vorankommen.

Michael Gratzer
Michael Gratzer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 20. September 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
10° / 16°
leichter Regen
11° / 15°
leichter Regen
10° / 16°
leichter Regen
9° / 15°
stark bewölkt
9° / 14°
leichter Regen