24.12.2020 09:49 |

US-Botschaft im Irak

Trump warnt Iran vor weiteren Raketenangriffen

Wegen wiederholter Raketenangriffe auf die US-Botschaft in der irakischen Hauptstadt Bagdad hat der amtierende US-Präsident Donald Trump den Iran vor einer weiteren Eskalation gewarnt. „Falls ein Amerikaner getötet wird, werde ich den Iran zur Verantwortung ziehen“, schrieb er am Mittwoch auf Twitter. Es gebe Hinweise auf weitere geplante Angriffe gegen Amerikaner im Irak.

In seinem Tweet erklärte Trump, die Botschaft in der besonders gesicherten Grünen Zone in Bagdad sei am Sonntag von „mehreren Raketen“ getroffen worden. „Raten Sie, woher sie stammten: Iran“, schrieb Trump. Er fügte hinzu, drei der Raketen hätten nicht funktioniert. Dazu veröffentlichte er auch ein Foto von Raketen.

Die USA werfen Teheran die Unterstützung schiitischer Milizen im Irak vor, die hinter den Angriffen auf die Botschaft stecken sollen. Der Iran hat solche Vorwürfe in der Vergangenheit zurückgewiesen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).