13.12.2020 15:05 |

Weihnachtsaktion

Dank Caritas-LEA muss keiner hungrig zu Bett gehen

Die Corona-Pandemie bringt viele Menschen in eine finanzielle Not, mit der sie zuvor nie gerechnet hätten. Bei der Klagenfurter Lebensmittelausgabe LEA erhalten jede Woche mehr als 500 Hilfesuchende ihre kostenlosen Pakete mit Nahrungsmitteln.

Mittagszeit an einem gewöhnlichen Wochentag in der Lebensmittelausgabe LEA in der Kaufmanngasse 6 in Klagenfurt: Sonja Spevak (54) ist damit beschäftigt, für eine hilfesuchende Familie mit mehreren Kindern eine Nahrungsmittelfassung zusammenzustellen. Sie gibt Milch, Butter, Brot, frisches Fleisch, Gemüse und Obst in eine Kiste.

„Mir ist es wichtig, dass die Menschen, die zu uns kommen, mit Achtsamkeit und Respekt behandelt werden. Dazu gehört, dass sie nur einwandfreie Lebensmittel bekommen“, erklärt Spevak. Neben ihrer hauptberuflichen Tätigkeit als Sozialpädagogin hilft sie seit einem halben Jahr ehrenamtlich einmal wöchentlich in der LEA aus. Diese ist ein Kärntner Gemeinschaftsprojekt der Caritas, der Vinzenzgemeinschaft und der Tafel Süd.

Immer mehr Corona-Opfer brauchen Hilfe
Bei der LEA werden hilfesuchende Menschen von Montag bis Donnerstag und samstags kostenlos mit Lebensmittelpaketen versorgt. Die Waren werden von Handelsunternehmen und zunehmend auch von Privatpersonen zur Verfügung gestellt. Die Hilfsbedürftigkeit der Menschen werde durch die Corona-Pandemie immer größer, heißt es. „Wir beobachten eine deutliche Zunahme an Anfragen. Bereits während des ersten Lockdowns mussten wir auf eine telefonische Voranmeldung umstellen, um die Sicherheitsmaßnahmen während der Abholungen zu gewährleisten“, erzählt die Leiterin der Lebensmittelausgabe Katrin Starc.

Aktuell können 550 Menschen pro Woche ihre Nahrungsmittelpakete abholen. Es kämen mittlerweile vermehrt Kleinunternehmer und Alleinerziehende vorbei, die während der Pandemie ihre Arbeit verloren haben. „Viele Menschen können sich das Nötigste zum Leben nicht oder nicht mehr leisten. Da ist etwa an Weihnachtsgeschenke für die Liebsten gar nicht zu denken“, berichtet Starc.

Unbürokratische Soforthilfe für jeden
Die gebürtige Oberösterreicherin Sonja Spevak ist eine von 25 Freiwilligen, die in der LEA gemäß der Philosophie „armutsbetroffenen Menschen unbürokratisch und sofort helfen“ anpacken: „Die finanzielle Schere geht weit auseinander. Auf der einen Seite gibt es das Leben im Überfluss, das Wegwerfen und Verschwenden von Lebensmitteln und auf der anderen Seite ganz große finanzielle Not und einen Mangel am Allernotwendigsten.“

Eine Situation, die auch dem 54-jährigen Peter E. bekannt ist. Er bezieht Invalidenpension und sucht seit Monaten die LEA auf: „Bevor ich hierher gekommen bin, ging ich oft hungrig zu Bett und stand auch hungrig wieder auf. Jetzt bin ich immer satt.“ Menschen, die ebenso ein schweres Schicksal getroffen hat, können sich unter 0463/55 5 60-37 zu einem Termin für die Lebensmittelausgabe anmelden.

Herzlichen Dank für die gespendeten Gutscheine
Um Menschen in Not das Weihnachtsfest zu verschönern, hat die Caritas gemeinsam mit der „Krone“ die Aktion „Weihnachten in Teil-Land“ gestartet: Hierbei werden Gutscheine von regionalen Betrieben gekauft, gespendet, über die Beratungsstellen verteilt und dadurch Lebensmittel, Kleidung oder Spielzeug an Notleidende verschenkt.

Zitat Icon

Seit der Trennung geht es mir finanziell nicht gut. Dank Weihnachten in Teil-Land kann ich Geschenke für meine Kinder kaufen.

Eine 26-jährige Betroffene

Mittlerweile treffen tagtäglich Gutscheine bei der Caritas ein. Frau V. ist 26 Jahre alt, Mutter von zwei kleinen Kindern und hat einen Gutschein im Wert von 50 Euro bekommen: „Ich freue mich so sehr über diese Spende. Mit dem Gutschein werde ich in den City Arkaden bestimmt zwei schöne Weihnachtsgeschenke für meine Kinder finden.“

  • Spendenkonto der Caritas:
    • IBAN: AT40 2070 6000 0000 5587
    • Kennwort „Weihnachten in Teil-Land“
  • Online spenden: www.caritas-kaernten.at/spenden
  • Gutscheine an die Caritas senden: Alexandra Wagner, Sandwirtgasse 2, 9010 Klagenfurt.
Manuela Karner
Manuela Karner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)