06.12.2020 13:15 |

Start im Frühjahr

Neubau des Veranstaltungszentrums wurde verschoben

2,5 Millionen Euro fließen in den Neubau des Gemeindezentrums in Frantschach. Die Pandemie sorgt aber dafür, dass die Arbeiten erst im Frühjahr 2021 beginnen. Auch die Werkskapelle bekommt dort ihr Probelokal.

„Wir haben vorgesorgt und neben dem geplanten Neubau neue Parkflächen geschaffen“, erklärt Bürgermeister Günther Vallant. Nach Prüfung der Finanzen soll im Frühjahr mit dem Neubau des Veranstaltungszentrums begonnen werden.

Vallant: „Die Pandemie hat den Baustart im Herbst unmöglich gemacht.“ Das hölzerne Gebäude, das auf die ortsansässige Bäckerei aufgebaut wird, wurde von der Wolfsberger Petschenig ZT GmbH geplant. Der Saal soll für kleinere Veranstaltungen, Konzerte, Bälle und fürs Kino genutzt werden.

Die Werkskapelle, die 2018 zur besten Kapelle Österreichs gekürt wurde, bekommt unter dem Zentrum ihren Probenraum - sie hatten bisher keinen.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 24. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)