30.11.2020 09:53 |

Erweiterungs-Panne

Das war der Grund für den Ausfall der Amazon-Cloud

Einige Tage nach einer technischen Panne in dem Cloud-Dienst von Amazon hat der US-Internetkonzern den Grund für den Ausfall genannt. Eine kleine Erweiterung der Cloud-Kapazität habe die Störung bei Amazon Web Services (AWS) in den USA verursacht, teilte das Unternehmen mit. Die Panne hatte am Mittwoch Auswirkungen auf mehrere US-Unternehmen.

„Der Auslöser, wenn auch nicht die eigentliche Ursache, für den Vorfall war eine relativ geringe Kapazitätserweiterung“, erklärte Amazon. Der Cloud-Dienst AWS ermöglicht es Unternehmen, ihre Daten zu speichern, ohne dafür eigene Server verwalten zu müssen.

Der AWS-Ausfall wirkte sich entsprechend auf die Systeme der Kunden aus, darunter die New Yorker U-Bahn, der Streaming-Fernsehdienst Roku sowie das „Wall Street Journal“. Auch die „Washington Post“ war betroffen - die Zeitung gehört dem Amazon-Gründer Jeff Bezos.

Das Geschäft mit Cloud-Angeboten boomt. AWS wurde 2006 gegründet, Experten rechnen Amazons Cloud-Sparte einen Marktanteil von 30 bis 50 Prozent zu.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Juli 2021
Wetter Symbol