28.11.2020 17:16 |

Noch 300 Personen:

Kärnten sucht Personal für Massentests

Das Land Kärnten sucht für die am 12. und 13. Dezember geplanten Massentests auf das Coronavirus medizinisches Personal. Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) und der für Katastrophenschutz zuständige Landesrat Daniel Fellner (SPÖ) erklärten am Samstag in einer Aussendung, man brauche das Personal für medizinische Tätigkeiten, die nur von Fachkräften durchgeführt werden könnte. 45 Euro Stundenlohn werden geboten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Man suche nach Ärztinnen und Ärzten, Krankenpflegepersonal sowie Sanitäterinnen und Sanitätern, diese sollen bei der Gewinnung von Probenmaterial und bei der Durchführung von Antigen-Tests mithelfen. Kaiser und Fellner appellierten an all jene, die in Frage kommen, sich freiwillig zu melden. Das Anmeldeformular und weitere Informationen finden Sie unterhttps://katinfo.ktn.gv.at/Corona-Testpersonal. „Gesucht werden noch etwa 300 Personen, die den Anforderungen entsprechen und bei dieser Aktion mitmachen möchten“, sagte Kaiser.

Gesucht werden:
- Ärztinnen und Ärzte gemäß Ärztegesetz 1998;
- Biomedizinischen Analytikerinnen und Analytiker gemäß MTD-Gesetz;
- Personen, die ein naturwissenschaftliches oder veterinärmedizinisches Studium erfolgreich abgeschlossen haben gemäß Ärztegesetz 1998 bzw. MTD-Gesetz;
- Gehobener Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege nach ärztlicher Anordnung gemäß GuKG;
- Pflegefachassistenz nach ärztlicher Anordnung gemäß GuKG;
- Pflegeassistenz nach ärztlicher Anordnung und unter ärztlicher Aufsicht oder diplomierter Gesundheits- und KrankenpflegerInnen gemäß GuKG;
- Sanitäterinnen und Sanitäter gemäß SanG; Laborassistenz nach ärztlicher Anordnung und unter ärztlicher Aufsicht der Aufsicht oder eines Biomedizinischen Analytikers gemäß MABG;
- Ordinationsassistenz nach ärztlicher Anordnung und unter ärztlicher oder diplompflegerischer Aufsicht.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol