Innviertel

Junge Autolenker verursachten zwei schwere Unfälle

Zwei junge Autolenker aus dem Innviertel verursachten am Dienstag schwere Verkehrsunfälle. Ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Schärding krachte in St. Roman gegen einen Baum. Sein Beifahrer musste aus dem Wrack befreit werden. Ein ebenfalls 18-Jähriger aus dem Bezirk Braunau verursachte in Altheim einen Frontalzusammenstoß mit dem Pkw eines 22-Jährigen, auch aus Braunau. Der Alkotest ergab 0,5 Promille.

Der 18-Jähriger aus dem Bezirk Schärding war am Dienstagabend in Richtung Münzkirchen unterwegs als er in St. Roman die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Er kam ins Schleudern und prallte ungebremst gegen einen Baum, in dem sich der Pkw verkeilte.

Beifahrerin im Wrack eingeklemmt
Der Lenker konnte sich selbständig aus seinem Fahrzeug befreien, seine 16-Jährige Beifahrerin musste von der Feuerwehr aus dem Pkw befreit werden. Beide wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit der Rettung ins Landeskrankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Frontal in Gegenverkehr
0,5 Promille hatte ein 18-jähriger aus dem Bezirk Braunau intus als er in Altheim einen Frontalzusammenstoß verursachte. Er geriet in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und prallte in den Pkw eines entgegenkommenden 22-Jährigen aus dem Bezirk Braunau.

22-Jähriger verletzt
Der 22-Jährige erlitt beim Verkehrsunfall Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde mit der Rettung ins Krankenhaus Braunau eingeliefert. Der 18-Jährige und sein 15-jähriger Beifahrer aus dem Bezirk Braunau blieben unverletzt.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Jänner 2021
Wetter Symbol