21.11.2020 22:30 |

Punkt gegen den LASK

Hartberg hatte endlich Fortuna an seiner Seite

Das 1:1 gegen den starken LASK gibt Hartberg Auftrieb vorm Cup am Mittwoch. Die Linzer schäumten am Ende über die entgangenen drei Punkte - Hartberg-Coach Markus Schopp freute, dass „Fortuna“ das Lager gewechselt hatte.

Dieses mit Zähnen und Klauen erkämpfte 1:1 gegen einen drückend überlegenen LASK (69 % Ballbesitz, 25:5 Torschüsse, 11:1 Ecken) muss den Hartbergern vorm Cup-Achtelfinale am Mittwoch gegen die Austria mächtig Auftrieb geben! Die LASK-Spieler wussten am Ende, dass sie Geschenke gemacht hatten: „Wir haben den Sieg liegen lassen“, schüttelte Coach Thalhammer den Kopf. „Wir hätten es schon vor der Pause entscheiden müssen“, knurrte der Ex-Hartberger Reinhold Ranftl, „und dass ich den Sieg vergeben habe, ärgert mich besonders. Das hätte 7:1 ausgehen können. Aber solche Tage gibt’s leider.“

Hartberg-Boss Erich Korherr allerdings jubelte: „Ein echter Steirer-Tag! Wenn man gegen den LASK einen Punkt holt, darf man sehr zufrieden sein, besonders, wenn man im Rückstand war. Die Einwechslung von Tadic hat uns sichtlich gut getan. Dieser Punkt gibt uns die Motivation, die wir am Mittwoch gegen die Austria und dann gegen die Admira brauchen werden.“

Nicht für jeden Fehler bestraft worden“
Hartberg-Coach Markus Schopp konnte das 1:1 gut einordnen: „Im Gegensatz zu den letzten Spielen waren wir diesmal sicher nicht die bessere Mannschaft. Diesen Punkt nehmen wir gerne mit, wohlwissend, dass das nicht unsere beste Leistung war. Diesmal haben wir in einigen Aktionen das nötige Quäntchen Glück gehabt und sind nicht sofort für jeden Fehler bestraft worden. Es ist schön, dass die Mannschaft Antworten auf den Rückstand gefunden hat und sich gegen einen so starken Gegner endlich für die harte Arbeit belohnen konnte. Dieses Erfolgserlebnis wollen wir Mittwoch in den Cup gegen die Austria mitnehmen.“

Wie man in Hartberg als Bundesligist auftritt, zeigte sich am Samstag wieder eindrucksvoll: Aufgrund eines Personalengpasses schlüpfte kurzerhand Präsidentin und Klub-Gönnerin Brigitte Annerl in die Rolle der Seitenlinien-Assistentin, hielt bei den Wechseln und im Finish für die Nachspielzeit brav die Wechseltafel hoch. Alle gemeinsam für Hartberg ist die tolle Devise! 

Volker Silli
Volker Silli
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 03. Dezember 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-3° / -1°
Schneefall
-3° / -1°
Schneeregen
-3° / -1°
Schneefall
-2° / -0°
Regen
-3° / 0°
leichter Schneefall