20.11.2020 15:21 |

Geschäft eingebrochen

Hunderte Stellen bei Modekette H&M bedroht

Bei der Modekette H&M stehen in Deutschland Hunderte von Stellen auf der Kippe. Das Unternehmen habe „die notwendigen schrittweisen Maßnahmen zur Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit ergriffen“ und hoffe auf eine rasche Einigung mit den Betriebsräten. Auch weitere Schließungen von Filialen seien nicht ausgeschlossen.

H&M Deutschland befinde sich „derzeit im Dialog mit den zuständigen Mitbestimmungsgremien über den Abbau von rund 800 Arbeitsplätzen“, teilte das Unternehmen mit. Begründungen für den Stellenabbau: Die Einzelhandelsbranche befinde sich aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung und des veränderten Verhaltens der Verbraucher in einem tiefgreifenden Wandel. Die Corona-Krise habe dies noch weiter beschleunigt.

Im Frühjahr war das Geschäft der weltweit zweitgrößten Modekette in der Coronakrise eingebrochen. Im kommenden Jahr will die Kette rund 250 ihrer weltweit über 5000 Filialen schließen, hatte sie Anfang Oktober angekündigt. H&M beschäftigt in der Bundesrepublik nach eigenen Angaben rund 16.000 Menschen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. November 2020
Wetter Symbol