„Ich zahle nicht“

Schwarzfahrer zückte im Zug ein Messer

Statt eines Fahrscheins zückte ein 27-jähriger Fahrgast im Zug zwischen Salzburg und Wien ein Messer und bedrohte den Kontrolleur. Die Polizei in Linz machte dem Treiben ein Ende.

Am Donnerstag zwischen 16.50 Uhr und 16.57 Uhr wurde in der Westbahn von Wien Richtung Salzburg der 40-jährige Fahrkartenkontrolleur aus Wien von dem Fahrgast, einem 27-jährigen Slowaken, mit einem Messer bedroht, als dieser sein Ticket kontrollieren wollte.

Direkte vor Bauch gehalten
Der Slowake hielt dem Opfer das Messer im Abstand von etwa fünf Zentimeter an seinen Bauch und drohte ihm mit den Worten: „Ich zahle nicht!“

Opfer flüchtete
Der 40-Jährige wich zurück, konnte sich in Sicherheit bringen und die Polizei verständigen. Der Verdächtige konnte um 16.57 Uhr am Hauptbahnhof Linz von den Polizisten festgenommen werden.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. November 2020
Wetter Symbol