13.11.2020 09:31 |

CO2 sparen

„Glacier“ hilft beim Klimaschutz für Unternehmen

Sie zählen zu den Urgesteinen der österreichischen Start-up-Szene: Mit ihrem Pioneers-Festival holten Andreas Tschas und Rainhard Fuchs Tausende innovative Unternehmen aus der ganzen Welt in die Wiener Hofburg. Jetzt starten die beiden ihr neues Projekt: „Glacier“ (deutsch: Gletscher) soll Unternehmen helfen, CO2 zu sparen.

Nicht mit Druck, nicht mit Strafen - sondern mit maßgeschneiderten Vorschlägen für jeden Betrieb, egal in welcher Größe oder aus welcher Branche. Ab sofort ist das Projekt online, Unternehmen wie die Bank Austria, Microsoft, Runtastic, Magenta, A1 und viele KMU sind bereits mit dabei.

„Nicht einmal die Corona-Pandemie konnte daran etwas ändern: Für eine überwiegende Mehrheit der Österreicher ist der Klimawandel das herausragende Thema“, sagt Tschas. Über ein Jahr haben er und Fuchs rund 700 Lösungen gesammelt, wie Unternehmen ihren CO2-Fußabdruck senken können.

Aktionstag am 18. Mai
Höhepunkt der Einsparungen soll ein jährlicher Aktionstag sein. Der erste österreichische „Climate Impact Day“ ist für den 18. Mai 2021 geplant. An diesem Tag sollen Unternehmen und ihre Mitarbeiter die umgesetzten Maßnahmen feiern. „Über einen Livestream liefert Glacier dazu Reden von inspirierenden Vordenkern sowie Vorzeigebeispiele“, sagt Tschas. Und Rainhard Fuchs zeichnet den Weg weiter: „Im ersten Jahr möchten wir 500 Unternehmen zum Mitmachen animieren, aber das ist erst der Anfang - wir denken beim Thema Klimawandel natürlich global.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. November 2020
Wetter Symbol