10.11.2020 08:34 |

Beachvolleyball

Das Ende einer Sandkastenliebe

Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei! Das gilt für alles im Leben - auch für Vorarlbergs bestes Beachvolleyball-Duo der vergangenen Jahre. Wie Jakob Reiter und Simon Baldauf der „Krone“ bestätigten, wird es kein gemeinsames Comeback der Wolfurttrophysieger von 2019 in der kommenden Saison geben. 

Aus, Schluss, vorbei! Vorarlbergs Top-Duo Simon Baldauf und Jakob Reiter, Sieger der Wolfurttrophy 2019, werden im neuen Jahr nicht mehr gemeinsam in die Sandgrube steigen. „Jakob bat mich zuletzt um ein Gespräch, in dem er mir mitteilte, dass er nicht mehr mit mir spielen will“, verrät Baldauf. Und der 30-jährige Wolfurter gesteht: „Das war für mich schon überraschend und auch enttäuschend.“

Auch Reiter bestätigt die Trennung. „Persönlich hat es für mich einfach nicht mehr ganz gepasst“, sagt der 22-jährige Dornbirner. In der letzten Saison hatte das Duo nur zu Saisonbeginn gemeinsam gespielt, später musste Baldauf aufgrund von Rückenproblemen passen.

„Ich habe mich, insbesondere im Zusammenspiel mit Michael Murauer, besser gefühlt“, gibt Reiter zu, der zukünftig in Sachen Volleyball generell etwas kürzertreten will. „Derzeit trainiere ich die Zweitliga-Mannschaft in Klagenfurt und investiere mehr in mein Studium und mache zudem ein Praktikum, das ziemlich zeitintensiv ist“, erklärt Reiter. „Corona-bedingt ist vieles im Sport sehr unsicher geworden und auch mental ist es nicht leicht.“

Eine Entscheidung, die Baldauf bedauert: „Jakob ist ein riesiges Talent. Es wäre sehr schade, wenn er es lassen würde.“ Er selbst, will es noch einmal wissen. „Mein Rücken ist wieder fit, ich fühle mich so gut wie schon lange nicht mehr“, sagt der Routinier, der sich vorstellen kann, noch ein, zwei Jahre in den Sand zu steigen. 

Peter Weihs
Peter Weihs
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Juli 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
15° / 21°
leichter Regen
15° / 25°
leichter Regen
16° / 24°
einzelne Regenschauer
16° / 25°
leichter Regen