03.11.2020 08:09 |

Politik erschüttert

Salzburger Reaktionen auf den Terror in Wien

Mit Beileids- und Solidaritätsbekundungen reagiert auch Salzburg auf den Terroranschlag der vergangenen Nacht in Wien.

Landeshauptmann Wilfried Haslauer verurteilt den Terrorangriff in Wien scharf: „Dieser feige und abscheuliche Terrorangriff in Wien erschüttert unser ganzes Land und versetzt uns alle in tiefe Trauer. Unsere Gedanken sind bei den Opfern, bei den vielen Verletzten sowie deren Angehörigen.“ 

Der Landeshauptmann hat heute eine Trauerbeflaggung am Regierungssitz im Chiemseehof, die Flagge auf Halbmast am Trompeterturm auf der Festung Hohensalzburg sowie eine landesweite Trauerbeflaggung auf allen Amtsgebäuden des Landes Salzburg „als weithin sichtbares Zeichen“ angeordnet. 

„Mit diesem barbarischen Angriff hat der Terror nun auch Österreich erreicht und versucht unsere Freiheit, unsere Werte und unser demokratisches System zu schwächen. Unser demokratischer Rechtsstaat und unsere Gesellschaft sind mit Sicherheit stärker als Terror, Hass und Gewalt. Österreich ist zu stark, um sich von derartigen Ideologien und extremistischen Gruppierungen erschüttern zu lassen. Unsere Solidarität, die Geschlossenheit und der Glaube an unsere demokratischen Grundpfeiler sind unverrückbar“, bekräftigte Landeshauptmann Wilfried Haslauer am Dienstag angesichts der Ereignisse in Wien.

Der Bürgermeister der Stadt Salzburg, Harald Preuner, schreibt von einem „feigen Anschlag“ und ist mit den Gedanken bei den Angehörigen der vielen Verletzten und mittlerweile vier Todesopfer.

„Fassungslos“, reagiert Salzburgs SPÖ-Landesparteichef David Egger. Er plädiert für Zusammenhalt.

Als bekannt wurde, dass es sich bei dem Angreifer und einen mutmaßlichen IS-Sympathisanten handelt, findet Salzburgs FPÖ-Chefin Marlene Svazek scharfe Worte. „Niemals werden wir vor euch Bastarden in die Knie gehen!“, gibt sich Svazek auf Facebook entschlossen.

Auch die Grünen in Salzburg sind „zutiefst schockiert“. 

„Unsere wehrhafte Demokratie wird sich nicht einschüchtern lassen und wir werden den Feinden unserer offenen, liberalen Gesellschaft keinen Millimeter weichen“, melden sich die Salzburger Neos zu Wort.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol