01.11.2020 08:00 |

Ende der Quarantäne

Kuchl bleibt nur noch der Montag

Raus aus der Quarantäne und rein in den Lockdown: In Kuchl verliert so mancher ob der strengen Corona-Maßnahmen mittlerweile den Überblick. Frei bewegen dürfen sich Bewohner nur an einem einzigen Tag. Wirtshäuser sperren erst gar nicht auf.

„Eigentlich hätte es wieder losgehen sollen und jetzt das!“ Michael Fallnhauser, Chef der Bar Leichtsinn im Kuchler Ortszentrum, kann nur noch den Kopf schütteln. Zwei Wochen musste er sein Lokal wegen der strengen Quarantäneregeln geschlossen halten. Montag dürfte er wieder aufsperren, ehe am Dienstag der bundesweite Lockdown in Kraft tritt. „Den einen Tag mach ich sicherlich nicht auf – so ein Blödsinn.“

Die Restaurants und Gasthäuser im Ort bleiben somit bis Ende November geschlossen. Für die vielen weiteren Kuchler Betriebe bringt das Ende der Quarantäne aber tatsächlich Erleichterung: Mit Montag fallen die Aus- und Einreiseverbote, Pendler können dann wieder ungehindert zu ihren Arbeitsplätzen fahren.

Die Polizei wird am Montag um 0 Uhr ihre Straßensperren an der Hauptstraße und Autobahn abbauen. Die Straßengitter an den weiteren Ortseinfahrten werden dann ebenfalls entfernt. Die massiven Betonwände stehen bereits jetzt nicht mehr. „Psychologisch ist es für alle wichtig, dass wir nicht mehr unter der Käseglocke sind“, sagt Bürgermeister Thomas Freylinger (ÖVP). Aber: „Bitter, dass auf die Quarantäne der Lockdown folgt.“

Kuchlerin durfte nicht zum Arzt gehen
Zumindest Arztbesuche werden für Kuchler auch während des Lockdowns möglich sein. Anders in der Quarantäne: Einer Frau wurde am Freitag trotz Termin der Zutritt in eine Halleiner Praxis verwehrt. Begründung: „Sie sind aus Kuchl.“ Die Ärztekammer rät, Patienten aus dem Quarantäne-Ort nur bei „zwingend indizierten“ Symptomen zu behandeln.

Nikolaus Klinger
Nikolaus Klinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Juli 2021
Wetter Symbol