29.09.2020 11:45 |

Ab Donnerstag:

Schulleiter und Lehrer bekommen Unterstützung

Im Juli hat die Regierung den Pflichtschulen das lange eingeforderte administrative Unterstützungspersonal versprochen. Donnerstag treten in Kärnten 38 neue Sekretariatskräfte ihren Posten an.

Bis zu tausend Langzeitarbeitslose und Wiedereinsteiger sollen in dem bis 2022 laufenden Projekt Direktoren und Pädagogen bei der Verwaltung entlasten. Alle Bundesländer haben Interesse an den administrativen Unterstützungskräften bekundet; auch Kärntner Schulen.

Den Zuschlag erhalten hat unter anderem die Körnerschule in Klagenfurt: 700 Kinder besuchen die VS 9 und 10. Hier wird eine ehemalige Verwaltungskraft, die in führender Position tätig gewesen ist, arbeiten. Sie wird nicht nur den beiden Schulleitern sondern auch den Lehrerinnen und Lehrern administrative Ttigkeiten abnehmen.

Bisher gab es nur an jeder zehnten Pflichtschule ( Volks- und Mittelschulen) administrative Unterstützung, während an den oft deutlich größeren Bundesschulen bereits überall zumindest stundenweise Sekretariatskräfte im Einsatz sind. An den Pflichtschulen verbringen deshalb Schulleiter und teilweise auch Lehrer viel Zeit mit Verwaltung, die ihnen dann für ihre pädagogische Arbeit fehlt.

Zusätzlich zur Entlastung der Schulleitungen und des Lehrpersonals wird der Arbeitsmarkt belebt. Langzeitarbeitslose kommen wieder in Jobs und übernehmen die organisatorischen Aufgaben an den Schulen. Ein Drittel der Kosten übernimmt der Dienstgeber (Land oder Gemeinde).

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol