27.09.2020 12:19 |

Erneut „Aktion scharf“

Sperrstunden-Kontrollen an über 3200 Hotspots

Das Innenministerium setzt punkto Corona-Sperrstunde und Einhaltung der Maßnahmen auf eine Null-Toleranz-Politik: Nach einer ersten „Aktion scharf“ in der Nacht auf Samstag mit 2239 Kontrollen legten Polizei und Gesundheitsbehörden am Samstagabend noch einmal nach. Diesmal wurden insgesamt 3229 Lokale und Veranstaltungsstätten überprüft.

„Es gibt keine Toleranz, wenn die Sperrstunde überschritten und die Abstandsregeln nicht eingehalten werden“, hieß es am Samstag in einer Aussendung des Innenministeriums. Es müsse „das gemeinsame Interesse sein, die Infektionszahlen hinunterzudrücken“.

Darum hatten der Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit, Franz Ruf, gemeinsam mit der Landespolizeidirektorin und den Landespolizeidirektoren vereinbart, Schwerpunktkontrollen durch die Polizei vor allem in der Nachtgastronomie durchzufüren.

Über 3200 Kontrollen
Auch am Samstag rückten daher die Kontrollorgane - hauptsächlich die Polizei, unterstützt von der Bundesverwaltungsbehöre (BVB) - erneut aus. Die Exekutive führte dabei 3102 Kontrollen durch, zusätzlich wurden 127 Örtlichkeiten gemeinsam mit der BVB (i.d. Funktion als Gesundheitsbehörden) überprüft.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol