27.09.2020 11:52 |

Nach Brandkatastrophe:

Neues Projekt hilft Flüchtlingen direkt vor Ort

Die Bilder des verheerenden Brandes im Flüchtlingslager in Moria machten einen Fotografen aus Güssing zutiefst betroffen. Um direkt helfen zu können, startete er kurzerhand ein Sozialprojekt. Mit der „Karawane der Menschlichkeit“ werden nun Gelder und Sachspenden gesammelt und auf die Insel Lesbos gebracht.

Normalerweise reist Fotograf Pascal Violo für „National Geographic“ rund um die Welt. Zurzeit sollte er eigentlich in Kanada arbeiten. „Wegen Corona wurde aber alles abgesagt“, erzählt er. Aus der Not machte er eine Tugend und startete vor kurzem die „Karawane der Menschlichkeit“. Mit dem Projekt soll den betroffenen Flüchtlingen der Brandkatastrophe in Moria geholfen werden.

Zitat Icon

„Diese Menschen haben alles verloren. Die tragischen Fotos haben mich sehr berührt. Ich wollte nicht tatenlos herumsitzen, sondern helfen“

Pascal Violo, Fotograf und Projektinitiator

Er begann sich mit Freunden kurzzuschließen, die ebenfalls etwas unternehmen wollten. Aus einer spontanen Idee wurde schnell ein großes Projekt. Binnen sechs Tagen kamen mehrere tausend Euro zusammen – Tendenz steigend. Das Geld wird an „Ärzte ohne Grenzen“ übergeben.

Doch nicht nur finanzielle Mittel werden benötigt. Violo und sein zehnköpfiges Team bitten auch um Sachspenden. Abgegeben werden können diese in Sammelstellen in Güssing, Oberwölbling (Niederösterreich), Wien, Fehring (Steiermark) sowie in Graz. Mitte Oktober werden alle Spenden vom Team nach Moria gebracht. Dringend benötigt werden unter anderem Hygieneartikel, Windeln oder Desinfektionsmittel. Eine Liste mit allen Hilfsgütern sowie die Adressen der Abgabestellen finden sich auf der Facebookseite des Projekts: www.facebook.com/karawanedermenschlichkeit/ 

Spendenkonto „Karawane der Menschlichkeit“ IBAN: AT14 3302 7000 0002 3408

Carina Lampeter, Kronen Zeitung

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
6° / 14°
wolkig
2° / 14°
Nebel
3° / 14°
wolkig
3° / 15°
wolkig
4° / 13°
wolkig