26.09.2020 08:40 |

Minus 19 Prozent

Virus bremst Stromfluss: Kelag mit Absatzrückgang

Das Corona-Jahr 2020 macht auch der KELAG zu schaffen. Am Freitag hat der Kärntner Energiekonzern das Halbjahresergebnis präsentiert: Während des Lockdowns ist der Stromabsatz in Industrie und Gewerbe eingebrochen, Das Konzernergebnis ist um drei Millionen Euro zurückgegangen, Investitionen stehen an.

Währen Corona auch das Energiegeschäft nicht kalt lässt, konnten die Auswirkungen des Lockdowns „durch bessere Wasserführung, Speicherbewirtschaftung, Wachstumsprojekte im Energie- und Wärmesegment und das konsequente Kostenmanagement teilweise ausgeglichen werden“, heißt es bei der Kelag. Die Umsätze gingen massiv zurück, das Konzernergebnis sank im ersten Halbjahr auf 66,3 Millionen Euro. Trotz aller Hemmnisse zieht die Kelag geplante Investitionen (190 Millionen Euro) durch.

Die Strategie bleibt selbstbewusst: In den ersten sechs Monaten 2020 wurden Wasserkraftwerke saniert, zwei neue Anlagen in Italien erworben, das Großprojekt „Netzabstützung Villach“ steht vor der Finalisierung, mit dem Kauf der WRS Naturwärme Holding GmbH wurde das Geschäftsfeld stark erweitert. Mit einem Konzernjahresergebnis von 111 Millionen Euro 2019 dürfen sich Aktionäre über 50 Millionen Euro Dividende freuen.

Thomas Leitner
Thomas Leitner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: zVg; Krone Kreativ)