24.09.2020 08:44 |

Land hat Lösungen

Gefährlicher Schulweg in Lavamünd: Elterndemo

Die warnenden Worte der besorgten Eltern in Lavamünd blieben bisher ungehört. Seit Jahren versucht man das Verkehrschaos zu beseitigen - erfolglos. Jetzt veranstalten Eltern wieder eine Demo. Das Land ist auf Lösungssuche.

„Täglich kommt es hier zu einem Verkehrschaos. Für den Vorschlag einer dringend nötigen Umfahrung erhielten wir nur Absagen!“, ärgern sich die betroffenen Eltern, die sich bereits im vergangenen Jahr an die „Krone“-Aktion „Sicherer Schulweg“ gewandt hatten.

„An den Schulen rollen täglich zahllose Lkw vorbei. Kinder haben nicht einmal die Möglichkeit, sicher über die Straße zu gelangen“, sagt Ingo Fischer, ein Lehrer. So waren im letzten Jahr Hunderte von Leuten auf die Straße gegangen, um zu demonstrieren - ohne Erfolg.

Jetzt wurde ein weiterer Protest seitens der Bürger angekündigt. Morgen, Freitag, findet die Demo mitten im Ortskern, der deshalb von 11 bis 13 Uhr gesperrt ist, statt.

Die „Krone“ fragte wegen des Aufsehens auch beim Land nach. Landesrat Martin Gruber erklärt: „Eine Umfahrung wäre weder zweckmäßig noch wirtschaftlich. Denn Slowenien plant den Ausbau seiner Schnellstraße bis nach Kärnten. Die Fahrbahn soll in Richtung Bleiburg gebaut werden.“

Es gebe aber Lösungsvorschläge. „Es wird derzeit an einer Trassenvisualisierung gearbeitet. Im Herbst sollen diese und weitere Möglichkeiten zur Verkehrsminderung der Gemeinde präsentiert werden.“ Elisa Aschbacher

Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 24. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)