23.09.2020 20:00 |

Nur „Verkaufstage“

Haiminger Markttage heuer in abgespeckter Form

Für die Veranstalter des größten Erntemarktes Nordtirols, der Haiminger Markttage, ist schon länger klar: Normal geht nicht, nichts auch nicht! Die Lightversion heißt „Haiminger Verkaufstage“ am 10. und 17. Oktober. Nur heimische Betriebe werden ihre Produkte anbieten, Kunden kommen trotzdem auf ihre Rechnung.

Die Pandemie trifft auch die Betriebe der Haiminger Markttage wie der Pfeil von Wilhelm Tell. Gerade in einem super Apfeljahr wie heuer „zermatschgert“ das Virus das Megafest Haiminger Markttage. Jene, die sich in mittlerweile gewohnter Weise mit bäuerlichen Köstlichkeiten eindecken, seien allerdings beruhigt: Es gibt eine Lightversion: Die Haiminger Verkaufstage am 10. und 17. Oktober. „Wir kommen heuer quasi zu den Wurzeln zurück“, lüftete Markttage-Obmann Rudi Wammes am Dienstag das Geheimnis, „es werden nur Produkte von Betrieben aus Haiming angeboten.“

Entzerrung des Verkaufs sorgt für nötige Distanz
Statt der Schmankerlmeile laden heuer 13 Produzenten direkt in ihren SB- bzw. Hofladen. „Die Besucher können sich nach wie vor mit den ursprünglichen Köstlichkeiten wie Äpfel Kartoffel, Wurst- oder Fleischwaren eindecken“, so Wammes weiter. Der Apfelverkauf findet im Obstlager statt. Geschäftsführerin Alexandra Harrasser: „Wir werden einen ,Drive-in’ einrichten, die Kunden können im Auto sitzen bleiben. Vorne bestellen und bezahlen, im Rundkurs werden die Äpfel dann ins Auto geladen.“ Die Kartoffelbauern werden ihre Stände vis a vis aufbauen.

Entspanntes flanieren
Im Bereich des Dorfzentrums können die Hofläden zu Fuß erkundet werden. Auch die Metzgereien Raffl und Höpperger sind mit von der Partie. Auf der anderen Seite des Inns lädt sogar das Weingut Zoller-Saumwald zur Verkostung heimischen Weines. „Für uns ist klar, dass wir gerade in schwierigen Zeiten zu unserer Partnerschaft stehen“, stellte Raika-Sprecher Walter Haid klar. Klar wird auch die Navigation für die Besucher sein. Simon Wegleiter: „Es gibt zwar kein Verkehrskonzept, wir werden jedoch alles gut beschildern und Lagepläne auflegen.“ Keinen Plan hingegen haben die Veranstalter, wie diese Lightversion von den Leuten angenommen wird. Man setzt jedenfalls auf die Treue der Kunden. 

Hubert Daum
Hubert Daum
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
6° / 18°
stark bewölkt
5° / 18°
stark bewölkt
3° / 17°
wolkig
6° / 18°
stark bewölkt
4° / 16°
wolkig