23.09.2020 10:00 |

SPÖ zur Vergabe:

„Zufallsgenerator kommt für uns nicht in Frage“

Vizebürgermeisterin Barbara Unterkofler hat, wie berichtet, den Zufallsgenerator als eine mögliche Variante für die Vergabe von preisgedeckelten Wohnungen in der Stadt Salzburg vorgeschlagen. SPÖ und Neos haben schon angekündigt diesem Vorschlag auf keinem Fall zuzustimmen. Beide haben ihre eigenen Ideen.

Bei günstigen, preisgedeckelten Eigentumswohnungen in der Stadt Salzburg ist die Nachfrage klarerweise sehr hoch. Diese Eigenheime sind aber nur in begrenzter Zahl verfügbar. Die Frage, nach welchen Kriterien die Wohnungen daher vergeben werden sollen, ist eine komplizierte. Vizebürgermeisterin Barbara Unterkofler (ÖVP) hat, wie berichtet, daher den Zufallsgenerator als eine mögliche Variante ins Spiel gebracht. Sie sieht diesen als das fairste Verfahren an, weil alle Interessenten,. die die Vorgaben erfüllen, damit die gleichen Chancen haben.

Dieser Vorschlag stößt bei der SPÖ auf wenig Gegenliebe. „Die Vergabe preisgedeckelter Eigentumswohnungen mittels Zufallsgenerator kommt für uns nicht in Frage. Da bezweifeln wir die Treffsicherheit“, sagt die rote Klubobfrau Andrea Brandner. Sie wünscht sich die Vergabe über das städtische Wohnservice.

Grüne kritisieren sowohl Schwarze als auch Rote
Die Stadt-Grünen teilen generell aus. „ÖVP und SPÖ streiten sich darüber, wie die Vergabe gerecht und ohne politische Einflussnahme erfolgen kann. Dabei sind beide Fraktionen säumig, geeignete Vorschläge zur Wohnungsvergabe vorzulegen“, so Klubobfrau Inge Haller. Kritik kommt auch von Lukas Rößlhuber (Neos): „Man kann keine Politik machen, die auf Zufall basiert.“ Für ihn wäre die Vergabe nach einem Punktesystem die fairste Lösung.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)