17.09.2020 06:01 |

Für Biden-Video

Trump schon wieder mit Warnhinweis auf Twitter

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat ein von US-Präsident Donald Trump geteiltes Video über seinen Herausforderer Joe Biden als Manipulation gekennzeichnet. In dem am Mittwoch weitergeleiteten Video ist eine Rede des Demokraten Biden mit dem Rap-Song „Fuck tha Police“ unterlegt. Auf der Veranstaltung in Florida hatte Biden aber das Lied „Despacito“ von Luis Fonsi abgespielt.

Vor dem Hintergrund teilweise gewalttätiger Proteste gegen Polizeigewalt und Rassismus stellt sich Trump in seiner Wahlkampagne als Vertreter von Recht und Ordnung dar. Biden wirft er vor, die USA zu einem unsicheren Land machen zu wollen. Biden kontert damit, Trump schüre Ressentiments und spalte die Gesellschaft.

Eine Twitter-Sprecherin erklärte, der Trump-Tweet sei wegen seiner manipulativen Tendenzen mit dem Warnhinweis versehen worden. Ein Mitglied von Bidens Wahlkampfteam nannte die Maßnahme unzureichend: „Dies ist der zweite Tweet von Trump mit dem manipulierten Video. Der einzige Hinweis, den man erhält, ist dieses klitzekleine Fähnchen am unteren Bildrand, dass es sich um ‘manipulierte Medien‘ handelt.“ Von Trumps-Wahlkampfteam war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.