17.09.2020 08:57 |

Politik Inoffiziell

Wirbel um E-Mail: Herr Preuner lässt antworten

Der freche Mailverkehr zwischen einem Mitarbeiter und dem Büro des Salzburger Stadtchefs schlug im Netz hohe Wellen.

Empört reagierte die Social Media Welt auf einen frechen E-Mailverkehr zwischen dem Mitarbeiter eines städtischen Seniorenwohnheims und dem Büro des Bürgermeisters Harald Preuner (ÖVP). Wie berichtet, hatte Preuners Büroleiter auf das „rotzfreche“ Mail des Mitarbeiters nicht weniger frech geantwortet.

Auf Twitter und Facebook sorgte das für Aufregung. Falter-Chefredakteur Florian Klenk veröffentlichte empört die Mails - sie wurden mehr als 1200 Mal geteilt.

Daraufhin ließ Preuner dem Redakteur ausrichten, es könne ihm „den Buckel runterrutschen“. Bürgerlisten-Gemeinderat Markus Grüner-Musil lud Klenk daraufhin via Twitter zum Gemeinderat ein, um das zu tun. FPÖ-Klubchef Andreas Reindl bot sich als Mediator an.

Ernsthafter sind die Offline-Reaktionen. Von mehreren Seiten wurde eine Entschuldigung gefordert. Die gab es am Mittwoch auch vom Büroleiter selbst für seine Wortwahl. Er vermisse aber ironischerweise Respekt in zahlreichen an ihn gerichteten Schreiben.

Preuners rechte Hand sorgte schon in der Vergangenheit für Schlagzeilen: 2001 war er bei einem Vortrag des rechtsradikalen russischen Geschichtsrevisionisten Viktor Suworow in eine Schlägerei verwickelt. 2011 schrieb er einen Nachruf auf Hajo Herrmann, der der rechtsextremen Szene zugeordnet wurde – auch damals folgte eine Entschuldigung. Den Neos reicht die Rechtfertigung jedenfalls nicht. Sie fordern personelle Konsequenzen.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)