Infizierte Schüler

14 Covid-19-Fälle an Schulen in Oberösterreich

Einen Tag nach Schulbeginn sind in Oberösterreich 14 Corona-Fälle in Schulen gemeldet worden - betroffen sind zwölf Schüler und zwei Lehrer an insgesamt 13 Standorten. Der Cluster bei einem Paket-Dienstleister im Bezirk Linz-Land hat sich deutlich vergrößert, jener um eine Moschee in Freistadt nur marginal.

Insgesamt sind am Dienstag 85 Neuinfektionen in Oberösterreich gemeldet worden, die Zahl der Erkrankten liegt damit bei 566 (Stand 17 Uhr). Im Zeitraum zwischen Samstag und Montag wurden zwölf Schüler und zwei Lehrer positiv auf das Virus getestet. Schulstandorte in Gmunden, Wels, Freistadt, Linz, Grein und Kremsmünster sind betroffen.

Cluster
Der Cluster bei einem Paket-Dienstleister, der zu Wochenbeginn 40 infizierte Mitarbeiter und acht Kontaktpersonen umfasste, ist von Montag auf Dienstag angewachsen und zählt nun insgesamt 60 Personen - 48 Mitarbeiter und zwölf Folgefälle. Am 21. September soll in dem Betrieb eine zweite Testreihe durchgeführt werden. Der Cluster rund um eine mittlerweile geschlossene Moschee in Freistadt hat sich um einen Fall erhöht und zählt aktuell 41 Erkrankte.

Infizierter in Zügen
Einen Aufruf gibt es an Zugreisende und Öffi-Nutzer: Eine mit Covid-19 infizierte Person war am Samstag im Railjet von Vöcklabruck (Abfahrt: 12.54 Uhr) nach Linz und in der Westbahn von Linz (Abfahrt: 17.30 Uhr) nach Vöcklabruck unterwegs. In Linz benutzte die Person zwischen 13.45 Uhr bis 17 Uhr die Straßenbahn.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.