15.09.2020 20:01 |

Um Hals gewickelt

Britischer Fahrgast trug Python als Schutzmaske

Fahrgäste eines Busses in Nordwestengland haben am Montag kaum ihren Augen trauen können. Da saß ein Mann unter ihnen auf dem Weg nach Manchester und trug einen um Hals und Mund gewickelten Python - offenbar als Schutzmaske. Bilder des Mannes verbreiteten sich wenig später in den sozialen Medien. Die örtlichen Verkehrsbetriebe sahen sich wegen des Vorfalls zu einer Klarstellung gezwungen: „Eine um den Hals und Kopf gewickelte Schlange ist kein ordentlicher Mund-Nasen-Schutz.“

Mitreisende in dem Bus auf dem Weg nach Manchester hätten am Montag erst gedacht, der Mann trage einen besonders farbenprächtigen Mund-Nasen-Schutz, berichteten die „Manchester Evening News“. „Zuerst dachte ich, er hat wirklich eine irre Maske an, dann hat er sie um die Handgriffe kriechen lassen“, berichtete ein Augenzeuge. Ein anderer reagierte ähnlich gelassen: „Niemanden im Bus hat das wirklich gestört, aber ein Mann hinten hat ein Video gedreht. Es war auf jeden Fall unterhaltsam.“

Masken, Schals oder Halstücher in Öffis erlaubt
Fotos von dem Mann in einem weißen T-Shirt und Jeans zeigten ihn mit der Schlange um seinen Mund und seinen Hals. Eine Atemschutzmaske, wie sie vorgeschrieben ist, trug er nicht. Ein Sprecher der Nahverkehrsbetriebe für den Großraum Manchester rief in Erinnerung, dass Masken, Schals oder Halstücher als Masken akzeptiert seien. Es gebe zwar etwas Interpretationsspielraum: „Wir denken aber nicht, dass dies die Nutzung von Schlangenhaut umfasst, vor allem wenn die noch an der Schlange dran ist.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.