15.09.2020 07:03 |

In der Drau

Ruderboot krachte durch Strömung in Treibholz

Die Feuerwehr Steinfeld wurde am Montag zusammen mit der FF St. Peter/Spittal und der FF Spittal an der Drau um 14:19 Uhr mittels stillen Alarms zu einem technischen Einsatz gerufen. Ein Boot krachte gegen Treibholz. 

Durch Unachtsamkeit lief ein Ruderboot, gesteuert von fünf Urlaubern, in der Drau auf einer Sandbank auf und krachte durch die Strömung gegen Treibholz, welches durch die letzten Unwetter angespült wurde. Alle Insassen konnten sich selbst unverletzt befreien. Die angerückten Feuerwehren sicherten das in zwei Teile gebrochene Wrack und konnten anschließend den Einsatz nach 3,5 Stunden beenden.

Die Feuerwehren rückten mit sechs Fahrzeugen, 41 Mann und zwei Booten aus.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.