13.09.2020 07:30 |

Sieben Wehren löschten

Feuerwehren retteten Hühner aus brennendem Stall

Zu einem brennenden Wirtschaftsgebäude in St. Paul im Lavanttal wurden Samstagnacht mehrere Feuerwehren gerufen: Insgesamt standen sieben Wehren mit 135 Mann im Einsatz. Rund 24 Hühner, die im Gebäude untergebracht waren, konnten vor den Flammen gerettet werden.

Der 50 Jahre alte Hausbesitzer aus Kollnitzgreuth entdeckte das Feuer nur, weil gegen 21.30 Uhr der Strom ausfiel. Bei der Nachschau im und um das Haus sah der Mann dann, dass aus dem Dachgeschoss des gegenüber liegenden Wirtschaftsgebäudes Flammen schlugen. Dort befand sich neben dem Heu- und Holzlager auch der Hühnerstall.

Hühner vor Flammen gerettet
Sofort alarmierte der 50-Jährige via Notruf die Feuerwehr - sieben Wehren mit 135 Mann und 13 Fahrzeugen rückten an. Den Einsatzkräften gelang es, die Hühner unverletzt ins Freie zu bringen. Gegen 23.30 Uhr konnte das Feuer schließlich unter Kontrolle gebracht bzw. gelöscht werden. Mit den Tankwägen wurde ein Pendelverkehr eingerichtet, zusätzlich wurde Löschwasser per Zubringerleitung aus einem nahegelegenen Teich geholt.

Der Dachstuhl des betroffenen Gebäudes ist ausgebrannt, Verletzte gibt es glücklicherweise keine. Die Freiwillige Feuerwehr St. Paul hielt über Nacht Brandwache. Die Ursache des Feuers ist nicht bekannt. Im Einsatz standen:

  • FF St. Paul mit allen Fahrzeugen und 29 Mann
  • FF Granitztal
  • FF St. Georgen
  • FF Maria Rojach
  • FF St. Andrä
  • FF Kollnitz
  • FF Schönweg
  • BFK Weisshaupt und AFK Semmler
  • PI St. Paul
Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.