Große Kontrollen:

299 Raser wurden in nur einer Nacht erwischt

299 Raser wurden bei einer neuerlichen Großkontrolle in Wels und Wels-Land erwischt. Neun der „Bleifüße“ waren mehr als 50 km/h zu schnell.

In der Nacht zum 12. September wurden von Kräften der Landesverkehrsabteilung OÖ, vom Stadtpolizeikommando Wels und vom Bezirkspolizeikommando Wels-Land eine gemeinsame Kontrolle mit Schwerpunkt Fahrzeugtuning und Fahrgeschwindigkeit im Bereich Wels und Umgebung durchgeführt. Die technische Überprüfung der angehaltenen Fahrzeuge erfolgte in einer Prüfhalle in Wels und wurde von einem Amtssachverständigen des Amtes der OÖ. Landesregierung durchgeführt.


299 festgestellte Grenzwertüberschreitungen
Spitzenwerte:100 km/h Beschränkung: 168 km/h
70 km/h Beschränkung: 150 km/h
Ortsgebiet: 109 km/h

9 Lenker um mehr als 50 km/h zu schnell
Insgesamt neun Fahrzeuglenker haben die erlaubten Höchstgeschwindigkeiten um mehr als 50 km/h überschritten. Ein Fahrzeuglenker wurde in Marchtrenk auf der B 1 mit 150 km/h anstatt der erlaubten 70 km/h gemessen und der bei der Anhaltung durchgeführte Alkotest ergab einen Wert von 1,18 Promille.
Gesamt wurden sechs beeinträchtige Fahrzeuglenker angehalten; davon fünf Alko- und ein Suchtgiftlenker.

Die weiteren Ergebnisse:
28 angezeigte Verwaltungstatbestände im Bereich Verkehr, zwei sonstige Verwaltungsanzeigen
drei Kennzeichenabnahmen wegen überschrittener Lautstärke und anderweitiger technischer Veränderungen
50 Organmandate, 51 Alkovortests, ein § 1/3 FSG - Lenken ohne Lenkberechtigung und vier Führerscheinabnahmen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.