11.09.2020 08:42 |

Rundumschlag

Stenzel will mit 5-Punkte-Plan City zurückerobern

Ursula Stenzel ist wieder in ihrem Element. Die frühere Bezirkschefin der Inneren Stadt will am 11. Oktober die City zurückerobern. Diesmal für die Blauen. Die türkis-grünen Pläne für ein Einfahrtsverbot in den 1. Bezirk zerreißt die streitlustige Politikerin in der Luft und teilt im „Krone“-Gespräch kräftig aus.

„Die Grünen wollen Wien verdörflichen. Eine Quarantäne für die Innenstadt lehne ich strikt ab. Wir müssen das Zentrum wieder beleben und nicht verkehrsmäßig abdrehen.“ Auch ihr Ex-ÖVP-Parteikollege Markus Figl bekommt sein Fett ab. „Der Bezirksvorsteher macht einen Kniefall vor den Grünen. Figl ist bewohnerfeindlich“, wettert die Stadträtin ohne Portefeuille, die auch die Corona-Ampel („Sie sollte in Wien bezirksweise leuchten“) kritisch beäugt.

Stenzel hat zur Rückeroberung des Alten Rathauses einen Fünf-Punkte-Plan erstellt:

  1. Kein Einfahrtsverbot in die Innere Stadt.
  2. Mehr Anrainerparkplätze „nach dem von mir 2014 erarbeiteten Modell“.
  3. Null- und Billigtarife in den Garagen für Bewohner und Opernbesucher. Die Stadt soll den Betreibern die Differenz ersetzen.
  4. Alkoholverbote im öffentlichen Raum, etwa auf dem Schwedenplatz und am Donaukanal. „Trinken nur noch in Lokalen und Schanigärten. Die Tankstelle am Kai darf keine harten Getränke mehr verkaufen.“
  5. Sperrstunde für Lokale von derzeit 1 Uhr „versuchsweise“ (Corona) ausdehnen.

Alex Schönherr, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.