10.09.2020 16:50 |

Seltene Krankheit

Strießnig bangte sogar um sein Augenlicht

Eigentlich hätte es nur ein Routine-Eingriff werden sollen. Florian Strießnig, Goalie von Handball-Erstligist Ferlach, wollte sich im Sommer in der Klagenfurter Privatklinik Maria Hilf die Augen lasern lassen - von 4,5 Dioptrien auf Null. Um sich neben dem Handball für die Polizeischule bewerben zu können. Doch dann kam alles anders. . .

Denn bei der Untersuchung wurde die seltene Augenkrankheit Keratokonus entdeckt. „Die ist tückisch und geht so schleichend voran, dass sie bei normalen Arztbesuchen selten erkannt wird“, erzählt Flo, der heute 21 Jahre alt wird. Unbehandelt hätte die Erkrankung zur Erblindung führen können. „Mit 30 Jahren hätte ich nur noch zehn bis 20 Prozent meiner Sehkraft gehabt - mit Brille!“

Daher folgte sofort die OP am rechten Auge. „Danach musste ich zwei Wochen abgedunkelt liegen, verpasste daher große Teile der Vorbereitung und durfte wegen der offenen Wunde am Auge gar keinen Sport machen – der Horror“, erzählt Flo, der somit auch seinen Polizei-Traum ad acta legen musste. „Weil Augenlasern geht jetzt nicht mehr. So studiere ich nun halt in Klagenfurt.“

Und für Ferlach muss er in Zukunft mit Sportbrille auflaufen. „Die schränkt das Sichtfeld halt ein, Linsen sind aber noch tabu. Alles in allem war’s aber eh Glück im Unglück!“

Claudio Trevisan
Claudio Trevisan
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.