Packt über Affäre aus

Jane Fonda: Marlon Brando war Enttäuschung im Bett

Adabei
04.09.2020 08:02

Marlon Brando war im Bett „einfach nur enttäuschend“. In einem Interview mit der „New York Times“ sprach Jane Fonda über ihre amourösen Abenteuer aus ihren frühen Tagen in Hollywood. Und enthüllte, dass sie sich von dem Frauenhelden Brando sehr viel mehr erwartet hatte, als sie dann bekam. 

Die beiden hatten 1966 in dem Drama „Ein Mann wird gejagt“ vor der Kamera gestanden und am Set eine kurze, heftige Affäre gehabt. Fondas ernüchterndes Fazit: „Immerhin war er ein großartiger Schauspieler.“

Marlon Brando im Jahr 1963 (Bild: AFP)
Marlon Brando im Jahr 1963

Die 82-Jährige verriet, dass sie es bedauert, nie Sex mit Marvin Gaye gehabt zu haben: „Wir haben uns auf einem Benefiz-Konzert getroffen. Er wollte, ich nicht. Weil ich damals mit Tom Hayden verheiratet war. Im Nachhinein bereue ich das sehr.“

Marvin Gaye (Bild: Doug Pizac / AP / picturedesk.com)
Marvin Gaye

Zumal sie später herausfand, dass Gaye tief in sie verliebt gewesen war: „Er hatte sogar ein Foto von mir am Kühlschrank kleben. Doch davon habe ich erst erfahren, nachdem er tot war.“ Gaye wurde 1984 von seinem eigenen Vater erschossen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele