04.09.2020 10:20 |

Mordfall Eleonore A.

Anzahl der Stiche deutet auf Beziehungstat hin

Im Mordfall „Eleonore A.“ wird weiter in alle Richtungen ermittelt. Zur Frage, ob es bereits einen Tatverdächtigen gibt, schweigt die Polizei auch am Donnerstag noch. 28 Stiche hat das Opfer vermutlich am Freitag in seiner Eigentumswohnung in Salzburg-Maxglan erleiden müssen. Das bestätigt die Polizei.

„Grundsätzlich ist es so: Wenn eine Tat mit zahlreichen Messerstichen passiert, deutet das auf eine gewisse Emotionalität und daher oft auf eine Beziehungstat hin“, weiß Nina Laubichler von der Polizei Salzburg aus Erfahrung. „Wenn der Tod schon bei fünf Stichen eingetreten ist und man noch zusätzlich 20 dazu macht, nennt man das in der Fachsprache Overkill“, erklärt sie. Eine Beziehungstat könne zwischen Verwandten oder auch sehr engen Freunden stattfinden. „Beziehung ist hier nicht nur im Sinne von sexueller Beziehung gemeint“, gibt Laubichler zu bedenken.

Wie lange die Ermittlungen im Fall Eleonore A. noch andauern, weiß derzeit niemand. „Das kann bis zu einem ungeklärten Fall gehen“, so Polizeisprecher Hans Wolfgruber und ergänzt: „Das ist aber zum Glück in Österreich sehr unwahrscheinlich.“

Etwa ein Mord pro Jahr findet in Salzburg statt
„Wir bringen durchschnittlich jährlich einen Mord in der Stadt Salzburg zur Anzeige“, so Laubichler. „Das bedeutet aber nicht, dass der Täter auch als Mörder verurteilt wird“, fügt sie hinzu. Die Staatsanwaltschaft entscheidet.

Karina Langwieder
Karina Langwieder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Juli 2021
Wetter Symbol