Stecherei in Linz:

Randale trotz Corona zeigt Sperrstunden-Problem

Die Messerstecherei am Sonntag um 2.30 Uhr vor einem Linzer Lokal bringt die Probleme rund um die Corona-Sperrstunde um 1 Uhr früh ans Tageslicht. Immer wieder wird diese umgangen, die Behörden sind oft machtlos.

Riesiges Polizeiaufgebot und eine Straßensperre, die Linzer Landstraße glich in der Nacht auf Sonntag gegen 2.30 Uhr früh einem Schlachtfeld. Bereits im „Big Chef’s“ gerieten ein 25-jähriger Iraker und ein 21-jähriger Rumäne aneinander. Die beiden Streithähne wurden aus dem Lokal geschmissen. Auf offener Straße soll dann der Ältere den Rumänen mit einem Messer im Bereich des Halses schwer verletzt haben. Daraufhin eskalierte alles, kam es zur Rudelbildung und wurden Stühle zu Wurfobjekten – das Video sehen Sie auf krone.at/ooe.

Immer wieder Verstöße
Aber warum war um 2.30 Uhr die Bar so gut besucht, wenn laut Corona-Verordnung um 1 Uhr früh Schluss sein muss? „Es gibt immer wieder Verstöße gegen die Corona-Sperrstunde. Ein gängiger Schmäh ist, dass sie sich auf eine geschlossene Gesellschaft berufen und die Türe nicht mehr aufmachen“, weiß Stadtpolizeikommandant Karl Pogutter. „Wenn nachgewiesen gegen die Sperrstunde verstoßen wurde, ist im Wiederholungsfall eine Lokalschließung möglich“, droht der Linzer Bürgermeister Klaus Luger. Aufgrund ständiger Geschäftsführerwechsel sei man allerdings gegen die Betreiber des „Big Chef’s“ relativ machtlos.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 24. November 2020
Wetter Symbol