Kollegen bargen ihn

Innviertler fiel mit Radlader in See und ertrank

Tragödie im Innviertel: Ein 57-jähriger Arbeiter stürzte mit seinem Radlader in den Baggerteich eines Kieswerks in Mining und ertrank. Jugendliche entdeckten die Tragödie, doch alarmierte Kollegen konnten ihren Freund nicht mehr retten.

Ein 57-jähriger Berufskraftfahrer aus Mühlheim am Inn führte am Mittwoch gegen 15.30 Uhr Arbeiten mit seinem Radlader auf dem Gelände einer Schottergrube in Mining durch. Dabei kam er bei Transportarbeiten aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, wodurch der Radlader in einen angrenzenden Teich abrutschte.

Teenager waren Ohrenzeugen
Dies hörten mehrere Jugendlichen, die in einem nahe gelegenen privaten Teich badeten. Als sie zur Unfallstelle eilten, bemerkten sie Plastikteile sowie eine reglose Person im Wasser treiben. Die Jugendlichen liefen daraufhin zum Büro des Kieswerks und meldeten den Vorfall den dortigen Arbeitern, die einen Notruf absetzten und sofort zur Unfallstelle eilten.

Kollegen bargen 57-Jährigen
Dort wurde der 57-Jährige von seinen Arbeitskollegen aus dem Wasser und über die Böschung auf die Fahrbahn gezogen. Die kurze Zeit darauf eintreffenden Rettungskräfte samt Notarzt begannen umgehend mit Wiederbelebungsmaßnahmen, die jedoch erfolglos blieben: Der 57-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. Die Feuerwehr übernahm die Bergung des Radladers.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.