Stress vorprogrammiert

Bahnsperre verärgert Wien-Pendler und Radfahrer

Traurige Zeiten für Eisenbahn-Freunde im Weinviertel: Denn bereits seit Wochen sind auf der Strecke von Retz über Hollabrunn bis Stockerau wegen Gleisbauarbeiten keine Züge unterwegs. Fahrgäste müssen noch bis Anfang September auf Busse umsteigen. Und das sorgt für Ärger – bei Pendlern als auch bei Touristen.

„Jahrzehntelang ist nichts gemacht worden. Und jetzt reparieren sie offensichtlich alles auf einmal!“ – Ihrem Unmut macht eine Pendlerin aus Hollabrunn Luft. Täglich muss sie nach Wien. Sonst mit dem Zug, derzeit aber bis Stockerau mit dem Bus. Denn Gleisbauarbeiten stoppen alle ÖBB-Garnituren auf der Strecke von Retz in Richtung Bundeshauptstadt.

„Die Anschlusszeiten werden kaum eingehalten, oft muss man in Stockerau rennen, um den Zug zu erwischen“, ärgert sich die Frau. Nachsatz: „Mit über 60 ist das wirklich kein Vergnügen.“ So wie ihr ergehe es zahlreichen anderen Pendlern. Allgemein herrsche Unverständnis über die Streckensperre über sieben Wochen: „Das hätte man ja wohl auf zwei Jahre aufteilen können.“ Ihr Appell an die Bundesbahnen: „Zuerst nachdenken, ehe man solche Maßnahmen setzt!“

Verärgert ist man aber auch im regionalen Tourismus. Denn anders als im Zug ist in den Ersatzbussen die Mitnahme von Fahrrädern nicht gestattet. Und das, obwohl sich das Weinviertel in den letzten Jahren zu einer Radregion entwickelt hat. „Viele Gäste reisen mit der Bahn an und bringen ihr Fahrrad mit“, weiß Abgeordneter Richard Hogl, der auch Bürgermeister von Wullersdorf ist. Auf Beschwerden habe es nur eine brüske Abfuhr gegeben: „Bei den ÖBB hieß es lapidar, das ist halt jetzt so.“

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. Dezember 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-2° / 1°
wolkig
-3° / 0°
stark bewölkt
-5° / 2°
wolkig
-4° / 3°
wolkig
-4° / -1°
stark bewölkt
(Bild: Krone KREATIV)