31.07.2020 16:15 |

Hurrikan im Anmarsch

Tropensturm „Isaias“ nähert sich den Bahamas

Der Tropensturm „Isaias“ hat sich zu einem Hurrikan der Kategorie 1 ausgeweitet und zieht mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 130 Stundenkilometern auf die Bahamas und den besonders stark vom Coronavirus betroffenen Bundesstaat Florida zu. Das US-Hurrikan-Zentrum NHC rechnete in der Nacht auf Freitag Ortszeit damit, dass der Hurrikan binnen der kommenden 48 Stunden weiter an Stärke zunehmen wird.

„Isaias“ dürfte am Wochenende in Florida an Land treffen. In der Dominikanischen Republik kam durch den Sturm bereits ein Mensch ums Leben, Flüsse traten über die Ufer. Auch Puerto Rico wurde getroffen, dort gab es Überschwemmungen, Tausende Menschen waren zudem ohne Strom.

Vorsichtsmaßnahmen getroffen
In Florida hatten die Behörden wegen des herannahenden Sturms am Donnerstag bereits mehrere provisorische Corona-Teststellen geschlossen, die nur aus Zelten bestehen. Die Behörden sprachen von einer „Vorsichtsmaßnahme“. Es gab jedoch noch keine Evakuierungsanordnungen.

Neuer Höchstwert bei Corona-Toten
In dem südlichen US-Bundesstaat wurden allein am Donnerstag 253 Corona-Tote gemeldet. Das ist ein neuer 24-Stunden-Höchstwert und der dritte in Folge. Der Bundesstaat ist mit mehr als 461.000 gemeldeten Corona-Infektionen zu einem der Zentren der Pandemie in den USA geworden. Mehr Infektionsfälle hat nur der bevölkerungsreichste US-Bundesstaat Kalifornien.

Fast 6600 der 21 Millionen Einwohner Floridas starben nach Behördenangaben bisher an den Folgen einer Corona-Infektion. Insgesamt registrierten die USA bereits mehr als 150.000 Corona-Tote.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.