28.07.2020 19:28 |

Lob für Malaria-Mittel

„Falschinformation“: Twitter löscht Trump-Tweets

US-Präsident Donald Trump hat erneut irreführende Informationen und Behauptungen über die Wirksamkeit des Malaria-Medikaments Hydroxychloroquin als Mittel gegen Covid-19 im Internet weiterverbreitet. Unter anderem retweetete Trump ein Video, in dem Ärzte erklärten, Corona-Patienten mit Hydroxychloroquin erfolgreich behandelt zu haben. Twitter löschte daraufhin mehrere seiner Tweets. 

„Tweets mit dem Video verstoßen gegen unsere Politik zu Falschinformationen zu Covid-19“, erklärte Twitter. Zuvor hatte bereits Facebook das umstrittene Video gelöscht - laut „Washington Post“ war es zuvor von mehr als 14 Millionen Menschen angeschaut worden.

Negative Äußerungen über Schutzmasken
In dem Video sagten Ärzte demnach, dass das Tragen von Schutzmasken im Kampf gegen die Pandemie nicht notwendig sei. Stattdessen bezeichneten sie Hydroxychloroquin als wirksames Medikament gegen Covid-19. „Wir haben das Video entfernt, weil es falsche Informationen zu Heilmitteln und Behandlungsmöglichkeiten für Covid-19 enthält“, erklärte ein Facebook-Sprecher.

Auch Trumps ältester Sohn Donald Trump Jr. verbreitete das Video auf Twitter. Als Reaktion schränkte der Kurzbotschaftendienst das Nutzerkonto des Präsidentensohnes für zwölf Stunden ein. Twitter betonte, das Konto sei nicht vollständig gesperrt worden.

Studien: Hydroxychloroquin schützt nicht vor Covid-19!
Präsident Trump hat den Nutzen von Schutzmasken lange in Zweifel gezogen und wirbt seit Monaten für Hydroxychloroquin.

Forscher hatten zu Beginn der Pandemie die Hoffnung geäußert, das Malaria-Mittel könne im Kampf gegen das Coronavirus wirksam sein. Inzwischen sieht die Mehrheit der Forscher dies anders. Die US-Arzneimittelbehörde FDA zog im Juni eine Sondergenehmigung für Hydroxychloroquin zurück.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.