27.07.2020 13:51 |

Lösegeld gefordert

Garmin angeblich Opfer von Ransomware-Attacke

Der Wearable-Hersteller Garmin kämpft auch vier Tage nach den massiven Systemausfällen - krone.at berichtete - weiterhin mit massiven Problemen. Zahlreiche Online-Dienste funktionieren nach wie vor nur eingeschränkt. Inzwischen mehren sich Berichte, wonach das Unternehmen Hackern zum Opfer gefallen sein soll. Die Rede ist von einer Lösegeldforderung in Millionenhöhe.

Garmin hatte am Donnerstag einen „Systemausfall“ eingeräumt, der auch die bei Sportlern beliebten Connect-Dienste betrifft. „Als Folge dessen ist die Garmin Connect Webseite und App aktuell nicht erreichbar. Der Ausfall betrifft auch unseren Support inkl. Telefon, E-Mail und Chat. Wir arbeiten an einer Lösung und entschuldigen uns für entstehende Unannehmlichkeiten“, teilte das Unternehmen mit.

Verdacht auf Ransomware-Attacke
Bereits kurz darauf hatten Berichte die Runde gemacht, der Hersteller könnte einer sogenannten Ransomware-Attacke zum Opfer gefallen sein. So berichtete etwa zdnet.com, dass interne Netzwerke und teilweise auch Produktionssysteme durch den Angriff verschlüsselt worden seien. Ein Bericht von bleepingcomputer.com erhärtet diesen Verdacht nun.

Angreifer sollen zehn Millionen Dollar Lösegeld fordern
Wie die Website unter Berufung auf eine mit der Angelegenheit vertraute Person sowie einen Garmin-Mitarbeiter berichtet, soll die Erpressersoftware „WastedLocker“ im Garmin-Netzwerk ihr Unwesen treiben. Die Unternehmens-IT habe die Systeme daraufhin abgeschaltet und kämpfe seitdem mit der Wiederherstellung. Die unbekannten Angreifer sollen zehn Millionen Dollar Lösegeld für die Entschlüsselung der Daten verlangen.

Garmin selbst hat sich dazu offiziell noch nicht geäußert. Auf einer inzwischen anlässlich des Ausfalls eingerichteten Website (garmin.com/outage) heißt es dazu lediglich: „Garmin liegt kein Hinweis vor, dass sich der Ausfall auf Ihre Daten, einschließlich Aktivitäts-, Zahlungs- oder anderer persönlicher Daten, ausgewirkt hat.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. April 2021
Wetter Symbol