B145 Altmünster

Frontalzusammenstoß legte Ausflugsverkehr lahm

Zwei zerstörte Fahrzeuge und drei verletzte Personen, davon eine schwer. So lautete die Bilanz nach einem Frontalzusammenstoß in Altmünster. Der Ausflugsverkehr auf der B 145 kam komplett zum Erliegen.

Am 19. Juli gegen 15.50 Uhr ereignete sich auf der B145 im Ortsgebiet von Altmünster ein Frontalzusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen. Ein 21-jähriger tschechischer Staatsbürger fuhr dabei mit seinem Pkw Richtung Ebensee. Laut seinen Angaben habe ihn etwas geblendet, wodurch er auf die Gegenfahrbahn gekommen sei. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 71-Jährigen aus dem Bezirk Linz Land, die Richtung Gmunden unterwegs war.

Drei Verletzte
Sie wurde schwer verletzt ins Salzkammergutklinikum Gmunden eingeliefert und ins Ukh Linz überstellt. Die beiden auf der Rücksitzbank des Pkw des 21-Jährigen mitfahrenden Mädchen, eine 12-Jährige und eine 18-Jährige wurden unbestimmten Grades verletzt. Der 21-Jährige und sein Beifahrer blieben unverletzt.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol