13.07.2020 08:09 |

Neos-Vorschlag

Niedergelassene Ärzte sollen Spitäler entlasten

Gut 1000 Operationen mussten in Salzburg wegen der Corona-Pandemie verschoben oder gar abgesagt werden. Die Landeskliniken sind noch immer damit beschäftigt, den Rückstau abzuarbeiten. Per Antrag fordern die Neos jetzt ein tagesklinisches Konzept für den niedergelassenen Bereich, um die Spitäler zu entlasten.

So gut wie jede Operation, die nicht akut war, wurde während des Corona-Lockdowns hinausgeschoben. Die Salzburger Landeskliniken (SALK) sind noch heute damit beschäftigt, diese Eingriffe nachzuholen. Der zweite Landtagspräsident Sebastian Huber (Neos) ist selbst niedergelassener Arzt und kennt die Problematik: „Der Lockdown hat die eng miteinander verwobenen Terminsysteme in der stationären und ambulanten Betreuung der Patienten durcheinandergewirbelt.“

Tagesklinik-Konzept für niedergelassene Ärzte
Huber sieht die Lösung in einem tagesklinischen Konzept für den niedergelassenen Bereich. „Das Konzept der Tagesklinik in den SALK – etwa in Hallein und Tamsweg – ist sehr erfolgreich und kann auch für niedergelassene Ärzte adaptiert werden“, so Huber. Grundsätzlich könnten sehr viele Behandlungen, die im Krankenhaus gemacht werden, auch im niedergelassenen Bereich umgesetzt werden. So kann etwa eine Metallentfernung auch von einem niedergelassenen Orthopäden durchgeführt oder ein kleiner Leistenbruch von einem niedergelassenen Chirurgen behandelt werden.

Bis dato fehle von Seiten der Sozialversicherungen aber oftmals der Anreiz, bemängelt Huber: „Die Krankenkassen müssen hier den ersten Schritt gehen und krankenhausentlastende Maßnahmen forcieren.“ Ein entsprechender Antrag wurde von den Neos-Landtagsabgeordneten bereits eingebracht.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.