09.07.2020 06:06 |

Fünf Neuinfektionen

Neuer Cluster mit alter Spur in der Stadt Salzburg

In der Stadt Salzburg gibt es einen neuen Corona-Cluster: Nach positiven Fällen in zwei privaten Seniorenwohnhäusern steigt die Zahl der Ansteckungen weiter. Am Mittwoch wurden fünf weitere Infektionen bestätigt, einer davon ist dem neuen Cluster zuzuordnen. Inzwischen wurden beide Häuser behördlich abgesondert.

Steigende Corona-Infektionen sorgen in der Stadt Salzburg für Aufregung: Ein neuer Cluster hat sich ausgerechnet rund um Risikogruppen gebildet. Am Mittwoch wurden fünf weitere Fälle bekannt, einer davon aus dem Umfeld der privaten Seniorenwohnhäuser: Es ist ein Angehöriger der infizierten Mitarbeiterin. Einsatzstableiter der Stadt Salzburg, Michael Haybäck, rechnet mit weiteren Infektionen: „Das gesamte Ausmaß dieses neuen Clusters ist noch nicht abschätzbar.“

„Cluster A inzwischen verkapselt“
Fest steht für die Gesundheitsbehörden: Der neue Cluster B hängt mit jenem zusammen, der sich nach einem Rotariertreffen gebildet hat. Die erste Zelle sei aber soweit unter Kontrolle, sagt Haybäck: „Der Cluster A ist inzwischen verkapselt und stabil, es gibt bereits einige Genesungen.“

Beim neuen Cluster B traten am Montag die ersten Fälle auf: Eine Mitarbeiterin des Seniorenwohnhauses „Haus des Roten Kreuzes“ in Gneis-Morzg wurde positiv auf Corona getestet, ebenso ein Mitarbeiter der ÖJAB-Seniorenwohnanlage in Aigen.

Beide Einrichtungen sind jetzt abgesondert
Inzwischen sind beide betroffenen Einrichtungen zumindest teilweise abgesondert. Die Bewohner dürfen auf Anordnung der Behörde die Räumlichkeiten bis 16. beziehungsweise 19. Juli nicht verlassen und auch keinen Besuch empfangen. Sowohl die Bewohner als auch die Mitarbeiter müssen ab sofort zweimal täglich Fieber messen und darüber Aufzeichnungen führen.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 04. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.