Coronavirus in OÖ

Immer mehr Schüler werden positiv getestet

„Es war wichtig, schnell zu reagieren, um eine weitere Verbreitung des Virus zu verhindern. Ich weiß, dass die Schulschließungen für viele Familien eine große Herausforderung darstellen“, kontert LH Stelzer die Kritik der Kinderfreunde an den Schulschließungen. Inzwischen gibt es freilich immer mehr betroffene Schulen.

Mit Stand heute, Freitag, 15 Uhr sind dem bekannten Cluster „Freikirche“ 121 Fälle zuzuordnen. Die Erhebungen im Zuge des Kontaktpersonenmanagements laufen weiter sehr intensiv.

Auch im Zusammenhang mit Schulen und Kindergärten gibt es weitere negative Entwicklungen. Laut dem Krisenstab des Land OÖ teilen sich die neuen Fälle wie folgt auf:

Schulen:

  • HBLA Lentia und BHAK Auhof, Linz: je 1 Schüler positiv getestet
  • Volksschule 12, Otto-Glöckel-Schule, Linz: 1 Schüler positiv
  • Volksschule Doppl (Linz-Land): 1 Schülerin positiv
  • Volksschule Buchkirchen (Wels-Land): 1 Schüler positiv getestet
  • Volksschule Nußbach (Kirchdorf): 1 Schüler positiv getestet
  • NMS Perg, 1 Schüler positiv (war seit längerem nicht mehr in der Schule, daher keinen Kontakt in der Schule)
  • NMS Hofkirchen an der Trattnach (Grieskirchen): 1 Mitarbeiter/in der Schulverwaltung positiv getestet
  • Berufsschule 17 Gmunden: 1 Schüler positiv getestet.

Kindergärten:

  • Kindergarten Breitwiesergutstraße, Linz: 1 Kind positiv getestet
  • Kindergarten Dörnbach in Wilhering (Linz-Land): 1 Kind positiv getestet
 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.