Feuerwehren warnen:

Schwimmausflüge in Seen und Flüssen bergen Risiken

Nachdem aufgrund der Corona-Einschränkungen auch in den Sommerbädern erhöhte Sicherheitsmaßnahmen gelten, weichen immer mehr Menschen auf Seen und Flüsse aus. Das bringt jedoch große Gefahren mit sich. Viele unterschätzen Strömungen und Untiefen, die zu gefährlichen Zwischenfällen führen können.

Erst diese Woche wollte eine Pensionistin ihren in der Donau bei Klosterneuburg von der Strömung erfassten Hund retten, sprang ihrem Vierbeiner hinterher und wäre beinahe ertrunken. Vier Feuerwehren mussten mit Rettungsbooten ausrücken, die Frau konnte sich im letzten Augenblick selbst retten. Keine Hilfe gab es hingegen, wie berichtet, für einen 52-jährigen Mann, der in der Traisen unter eine Wasserwalze geriet.

Zitat Icon

Der Anrufer soll bei einem Unglück auf jeden Fall vor Ort bleiben und die Einsatzkräfte einweisen. Schnelligkeit rettet Leben.

Franz Resperger, Sprecher des Landesfeuerwehrkommandos

Die Feuerwehren sind für derartige Einsätze zwar bestens aufgestellt, warnen aber vor den unterschätzten Risiken. Alleine entlang der Donau sind 70 Rettungsboote stationiert. Die 700 Schiffsführer müssen mit ihren Mannschaften jedes Jahr zu 260 Einsätzen ausrücken – Tendenz steigend. Und jeder kann zum Einsatzerfolg beitragen: „Je genauer der Unfallort angegeben werden kann, desto schneller können wir reagieren“, erklärt Sprecher Franz Resperger.

Josef Poyer
Josef Poyer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. August 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
16° / 31°
wolkenlos
15° / 31°
wolkenlos
17° / 33°
wolkenlos
16° / 32°
heiter
11° / 29°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.