Auf Westautobahn

Alkolenker mit 3 Promille steuerte Firmen-Laster

Der Durst war groß! Am helllichten Tag hatte der Lenker eines Firmen-Kleinlasters, der auf der Westautobahn bei St. Georgen im Attergau gestoppt worden war, drei Promille intus. Bierflaschen lagen rund um den Innviertler im Führerhaus herum.

Der 54-Jährige aus St. Johann am Walde fuhr am Donnerstag gegen 16.25 Uhr mit einem Firmen-Lkw von der A1 kommend nach St. Georgen im Attergau. Dabei fiel er Polizisten aufgrund seiner unsicheren Fahrweise auf. Sie hielten ihn an und kontrollierten ihn.

Keine Möglichkeiten für Ausreden
Neben auffallender Alkoholisierungsmerkmale stellten die Polizisten im Fahrzeuginneren auch eine Reihe von halb geleerten Bierflaschen fest. Der 54-Jährige wurde an Ort und Stelle einem Alkomattest unterzogen, der den Wert von 3 Promille am helllichten Tag ergab. Dem Lenker wurde vor Ort der Führerschein vorläufig abgenommen und er wird der BH angezeigt.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 29. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.