In Wolfern

Fünf Feuerwehren kämpften gegen Flammen am Feld

Einige Felder sind bereits abgeernet, jetzt beginnt wieder die Zeit der Feldbrände, wenn die Stoppelfelder durch Funkenflug oder auch nur heiße Bremsen der Erntemaschinen Feuer fangen. In Wolfern rückten fünf Feuerwehren aus.

Um 15 Uhr gingen die Sirenen los, die Feuerwehren rückten aus - Alarmstufe 2.

Dichter Rauch
Schon bei der Anfahrt zum Einsatzort sahen die Helfer dichten Rauch vom Feld aufsteigen, sofort wurden die Feuerwehren Schiedlberg, Dietach und Weichstetten nachalarmiert - insgesamt 90 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Endgültig Brand aus gab´s nach knapp zwei Stunden.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. April 2021
Wetter Symbol