Suche nach Leitung:

Kulturhauptstadt Bad Ischl geht in nächste Phase

Die Kulturhauptstadt Bad Ischl - Salzkammergut 2024 GmbH wurde gestern, Freitag, gegründet. Nun stehen weitere Schritte an, etwa die Suche nach der Kaufmännischen und Künstlerischen Leitung sowie der Wort-Bild-Marke, der nächste Termin in Brüssel und die konstituierende Aufsichtsratssitzung.

Wer wird die Kulturhauptstadt leiten? Das ist die nächste große Frage, die sich die neun Gesellschafter der gestern neu gegründeten GmbH stellen müssen. Der bisherige Co-Projektleiter Stefan Heinisch ist interimistischer Geschäftsführer und wird sich auch für den Posten der Kaufmännischen Leitung bewerben.

60.000 Euro pro Jahr
Wie die Künstlerische Leitung ist die Stelle auf fünf Jahre befristet und bietet ein Jahresbruttogehalt ab 60.000 Euro. Noch im Sommer soll die wichtige Entscheidung fallen. Zuerst erfolgt jedoch im Juli noch die konstituierende Aufsichtsratssitzung unter dem Vorsitzenden Hannes Heide: „Von meiner Funktion als EU-Abgeordneter kann das Projekt Kulturhauptstadt nur profitieren, es wird viele Synergien geben“, so der frühere Bürgermeister von Bad Ischl.

Neues Logo für Ischl
Ende Juli soll die Findung einer neuen Wort-Bild-Marke abgeschlossen sein, 100 Einreichungen gibt es bereits. Das bisherige Logo wird ab Herbst nicht mehr verwendet. Im August wird ein neues Büro bezogen und der erste von drei Evaluierungsterminen in Brüssel vorbereitet: „Im September schauen sich die EU-Experten unsere Fortschritte an“, erklärt der interimistische Kulturhauptstadt-Leiter Stefan Heinisch.

Jasmin Gaderer/Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)