19.06.2020 14:22 |

Tumult bei Lidl

PS4-Sonderangebot endet mit Tränengas-Einsatz

Ein PlayStation-4-Super-Sonderangebot bei der französischen Niederlassung des Diskonters Lidl hat einen so großen Ansturm auf einen Markt in der Nähe von Paris ausgelöst, dass die Polizei anrücken musste. Als sich die Menge, die auf eine PS4 um 95 statt normalerweise rund 300 Euro gehofft hatte, nicht beruhigen ließ und Flaschen flogen, wurde Tränengas eingesetzt.

Auf Twitter kursieren Videos, die den Tumult vor dem Lidl-Markt in Orgeval vor den Toren von Paris zeigen. Darin zu sehen: eine Menge lautstark nach der 95-Euro-PlayStation verlangender junger Männer, die Einlass fordern. Einige sollen sogar vor dem Geschäft übernachtet haben.

Verängstigte Mitarbeiter riefen Polizei
Wie unter anderem das Spielemagazin „Giga“ meldet, wussten die Beschäftigten im Markt nicht so recht, wie sie der Lage Herr werden sollten und alarmierten die Polizei. Die versuchte mit einem Aufgebot von 70 Mann, den Tumult aufzulösen, scheiterte aber. Tatsächlich flogen aus der Menschenmenge - es soll sich um bis zu 500 Beteiligte gehandelt haben - sogar Flaschen in Richtung der Polizisten. Die setzten Tränengas ein, um die Menge zu zerstreuen.

Eine PS4 zum Supersonderpreis gab es am Ende für niemanden: Der Markt blieb geschlossen und Lidl sagte die ganze Sonderaktion schließlich ab.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 13. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.