19.06.2020 09:49 |

Linke und AfD dagegen

Deutsches Gesetz gegen Hass-Postings beschlossen

Der Deutsche Bundestag hat das neue Gesetz gegen Hass im Internet beschlossen. Die mit den Stimmen der großen Koalition am Donnerstag gebilligte Neuregelung sieht eine Meldepflicht für bestimmte Delikte wie Morddrohungen sowie schärfere Strafen vor.

Das Gesetz „dient dem Schutz aller Menschen, die von Rassisten und Rechtsextremisten bedroht und diffamiert werden“, erklärte Justizministerin Christine Lambrecht (SPD).

Zitat Icon

Wir senden damit das ganz klare Signal aus, dass wir diese Taten nicht hinnehmen und uns mit Nachdruck dagegen zur Wehr setzen.

Justizministerin Christine Lambrecht (SPD)

AfD und Linke stimmten gegen das Gesetz, FDP und Grüne enthielten sich der Stimme. „Wir senden damit das ganz klare Signal aus, dass wir diese Taten nicht hinnehmen und uns mit Nachdruck dagegen zur Wehr setzen“, sagte Lambrecht. Sie verwies auf den Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke, den antisemitischen Terroranschlag in Halle und die rassistischen Morde in Hanau.

Zitat Icon

Wer hetzt und droht, muss mit Anklagen und Verurteilungen rechnen.

Justizministerin Christine Lambrecht (SPD)

„Mit der Meldepflicht der sozialen Netzwerke an das Bundeskriminalamt bei Volksverhetzungen, Mord- oder Vergewaltigungsdrohungen sorgen wir dafür, dass Ermittlungen schnell beginnen“, sagte die Justizministerin. „Wer hetzt und droht, muss mit Anklagen und Verurteilungen rechnen.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.