Zeichen für Toleranz

Hauptstadt zeigt jetzt Flagge

Ein klares Zeichen für Gleichstellung, Vielfalt und Sichtbarkeit wird nun auch in der Landeshauptstadt gesetzt. Bereits ab Montag soll, wie es VP-Gemeinderat Florian Krumböck noch am Wochenende in der „Krone“ gefordert hatte, die bunte Regenbogenfahne am Rathaus gehisst werden. Während die SP-Mehrheitsfraktion also klar Farbe bekennt, hält die FP das Zeichen indes für „deplatziert“.

In Klosterneuburg machte es der VP-Stadtchef Stefan Schmuckenschlager mit den mitregierenden Neos vor. Jetzt zog auch die Landeshauptstadt nach und hisst ab Montag die Regenbogenfahne am Rathaus. „In St. Pölten ist kein Platz für Ausgrenzung und Diskriminierung. Wir stehen an der Seite aller Menschen und für ein friedliches und selbstbestimmtes Zusammenleben“, gibt Bürgermeister Matthias Stadler (SP) ein klares Bekenntnis ab. Das wiederum sehr zur Freude von VP-Gemeinderat Florian Krumböck, der das Hissen der Fahne als Erster vorschlug.

Er meint: „Dass man auf meine Forderung eingeht, ist ein starkes Zeichen. Offiziell gezeigt zu bekommen, dass man okay ist, egal, wer man ist und wen man liebt, ist eine große Geste!“

Ganz anders sieht man das bei der FP, die bei so viel bunt offenbar rotsieht. So fordern die beiden freiheitlichen Stadträte Klaus Otzelberger und Martin Antauer in einer Aussendung nun auch eine eigene Fahne für „normale“ Menschen, die „keinen Anspruch auf ihre Besonderheit stellen“.

„Zum Glück“, entgegnet man dazu kopfschüttelnd in den Reihen der anderen Stadt-Parteien, „gibt es ja ohnehin nur einen Fahnenmast an unserem Rathaus!“

Nikolaus Frings
Nikolaus Frings
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
13° / 22°
einzelne Regenschauer
11° / 22°
wolkig
14° / 22°
wolkig
14° / 23°
wolkig
10° / 19°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.