31.05.2020 13:16 |

Amerikanische Faulbrut

Sperre in Leifling & Illmitzen wegen Bienenseuche

Schlechte Nachrichten für Bienenfreunde: Die Bezirkshauptmannschaft Völkermarkt musste dieser Tage erneut ein Sperrgebiet wegen „Amerikanischer Faulbrut“ - eine Krankheit im Bienenstock - rund um Leifling/Illmitzen anordnen. Diese ansteckende Seuche ist meldepflichtig, für Menschen aber ungefährlich.

Hunderte Proben werden jedes Jahr von heimischen Imkern aus dem Bienenfutter genommen, positiv sind zum Glück nur wenige. „Heuer waren von rund 1300 Untersuchungen in Kärnten nur drei positiv“, erklärt Christian Osou, Leiter der Kärntner Imkerschule. Die Proben finden flächendeckend statt und können quasi das ganze Jahr über genommen werden. So kann im Ernstfall rechtzeitig reagiert werden.

Amerikanische Faulbrut
Die „Amerikanische Faulbrut“ macht heimischen Bienenzüchtern aber immer wieder Sorgen. Osou: „Den Imker trifft dabei keine Schuld. Die Bienen tragen das Sporen bildende Bakterium selbstständig ein.“ Im Vorjahr seien die Bienen durch die starke Einlagerung von Melezitose, sogenanntem „Zementhonig“, zusätzlich gestresst gewesen: „Das wirkt sich auf die Lebens- und Widerstandsfähigkeit der Brut aus.“

Von Panikmache hält der Experte, der auch Bienenseuchensachverständiger ist, aber nichts. Da die Krankheit auch andere schädigen könnte, wird ein Bereich im Umkreis von drei Kilometer gesperrt. Bienenvölker dürfen weder aus noch in den Bereich gebracht werden.

Handelt es sich um einen leichten Befall kann saniert werden; in schweren Fällen müssen alle Waben verbrannt werden.

Elisabeth Nachbar
Elisabeth Nachbar
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Juli 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.